Sie sind hier: Service Basis

Können Sie alleine leben?

Interaktion in Millisekunden In der nonverbalen Kommunikation wird der gesamte soziale Hintergrund gefühlsmäßiger Reaktionen vom Gehirn organisiert - wir merken es nur ganz selten.

Ihr ganzes Leben lang senden Menschen fast ununterbrochen und meist ohne es zu wissen Signale aus. Immer - selbst im Schlaf - sind besonders ihre Gesichtsmuskeln und Augen aktiv. Menschen gestikulieren, lächeln oder weinen, heben die Brauen als Zeichen der Aufmerksamkeit oder ziehen "geringschätzig" die Mundwinkel herab.Sie reagieren aufeinander und die Reaktionen sind wiederum Gesten, Mienen, Laute: Ausdrucksbewegungen, die für alle verständlich und von Alter, Sprache, Geschlecht oder Hautfarbe unabhängig sind. Diese "nonverbale Kommunikation" entscheidet über das Gelingen oder Versagen in unseren sozialen Umfeldern - meist ohne dass wir uns dessen bewusst sind.
Die Dynamik der nonverbalen Kommunikation bestimmt unsere Beziehungen

Themenüberblick