Sie sind hier: Referenzen

Vom RIAS Berlin zum China-Projekt

Wo's anderen zu ungemütlich wird ... können genau die Aufgaben liegen, die einer Arbeit erst Sinn geben.

Redaktionen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten schätzen seit mehr als zwanzig Jahren Kompetenz, Vielseitigkeit, Qualität unserer Medienproduktionen aus Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik.

Das ist möglich, weil die Zusammenarbeit mit Fachleuten aller Disziplinen sachkundig und vertrauensvoll, aber keineswegs unkritisch verläuft. Alle Mitarbeiter - Kameraleute, Studiomannschaften, Cutterinnen und Cutter, Toningenieure und Archivare - engagieren sich dafür im Team, sie schätzen die Zusammenarbeit auf Augenhöhe - Beispiel Fernsehen

Wenn Kunden zufrieden sein sollen, dann ist "Kultur schafft Vertrauen" ein gutes Motto. Arbeit und Leben passen zusammen.

Zürcher Modell

Das Zürcher Ressourcen Modell «ZRM®» ist ein Selbstmanagement-Training und wurde von Dr. Frank Krause und Dr. Maja Storch für die Universität Zürich entwickelt. Für den Webauftritt gibt es einen Animationsfilm, der mit Fallbeispielen erläutert, wie dieses Training funktioniert. Informieren Sie sich anhand amüsanter Geschichten aus dem Alltag des Managers "Rudi Rundlich", der Lehrerin "Fiona Freundlich" und des bekannten Architektenpaares "Lieblich & Leise" über den wissenschaftlicher Hintergrund - und welchen Nutzen Sie sich von diesem Training versprechen dürfen.
Drehbuch und Regie: Immo Sennewald
Realisation: Michael Ruppen, Sarah Steinbacher, Alex Dürr - Multimedia und E-Learning Services der Uni Zürich

Kompetenz in den Medien

Interaktion in Millisekunden In der nonverbalen Kommunikation wird der gesamte soziale Hintergrund gefühlsmäßiger Reaktionen vom Gehirn organisiert - wir merken es nur ganz selten.

Im Jahr 2002 wurde im Wissenschaftsmagazin SONDE im SÜDWEST Fernsehen
"Ratlose Schultern, spöttischer Mund - die Sprache des Körpers"
ausgestrahlt. Der Film war auch in "Abenteuer Erde" im Hessischen Rundfunk, in "nano" (3sat) und fast allen "Dritten" zu sehen.
Sein Thema, die Körpersignale der Gefühle, die nonverbale Kommunikation, hat seither immer mehr Aufmerksamkeit gewonnen. Es geht um nicht mehr und nicht weniger als die Dynamik sozialer Beziehungen besonders in Konflikten. Das ist unser wichtigstes Arbeitsfeld.
Aktuelle Erkenntnisse und Erfahrungen, der Dialog mit Partnern an Hochschulen, in Labors und Unternehmen verbanden sich schließlich zum Buchprojekt "Der menschliche Kosmos".

Planet Wissen in der ARD

Information im Web und TV Nachmittags in den Programmen u.a. von SWR und WDR, bei BR alpha und ...

Seit 2004 entstanden Drehbücher, Texte für Internetseiten und Webvideos:

- "China - Weltmacht im Umbruch" mit Gisela Mahlmann, langjährige Korrespondentin in China
- "Wolkenkratzer" mit Werner Sobek, Architekt aus Stuttgart
- "Brücken"mit Jörg Schlaich, einem der Konstrukteure des Münchner Olympiastadions
- "Innerdeutsche Grenze" mit dem Politologen Peter Joachim Lapp
- "Zähne" mit dem Freiburger Parodontologen Elmar Hellwig

Human Pictures: Filme aus China

In Yunnan, der Provinz im Südwesten Chinas zwischen Hochgebirgen und malerischen Flusslandschaften, leben viele ethnische Minderheiten. Über ihr Leben, über die Zukunft ihrer vielgestaltigen Kulturen haben wir mit Unterstützung der Universität von Kunming Filmprojekte realisiert.
Es ging um das Überleben originärer Riten, Tänze, Trachten zwischen dörflichem Ursprung und Kommerz des Massentourismus, um Schicksale von Kindern und Jugendlichen zwischen Glanz und Elend der Millionenstädte.
Gemeinsam mit Menschen unterschiedlicher Nationalitäten haben wir Brücken gebaut, Verbindungen zwischen Kunst und Wissenschaft gefestigt.
Das Ergebnis der Zusammenarbeit ist eine 30minütige Dokumentation, zu sehen auf "YouTube".

Das Themenspektrum

Qualität geht vor Quote

Sachkundig recherchieren, scheinbar "Trockenes" unterhaltsam erzählen, Filme machen, die auch nach Jahren sehenswert sind: das ist das Ziel. Nicht alles gelingt, aber eine kleine Auswahl von Dokumentationen zeigt die Breite des Spektrums. Davon profitierte die crossmediale ARD-Plattform "Planet Wissen"

Kultur trifft Wissenschaft

     
Einige Filmbeispiele finden Sie in dieser Tabelle. Leider sind wegen des Urheberrechts und der Online-Auflagen bei den öffentlich-rechtlichen Medien nur wenige im Internet zu sehen.  
Fachrichtung Titel - ggf. Link Inhalt
Biologie Verräterische Blutspritzer Der Kriminalbiologe Mark Benecke ist längst ein Medienstar. Er hat nicht nur spektakuläre Kriminalfälle gelöst, er hat auch sein Wissen medienwirksam weitergegeben. Für den SWR-Beitrag aus dem Jahr 2004 gab's viel Applaus und ein besonders herzliches Dankeschön.
Biologie Sex verwirrt tierisch Wenn ein liebestoller Frosch einen Karpfen knutscht - dann ist das nur einer von vielen Beweisen für die überschwängliche Macht der Liebe ...
Biologie/Medizin Kampf der Bakterien Immer neue Antibiotika erschaffen immer neue, gefährlichere Krankheitskeime: die Schattenseite der modernen Waffen gegen Infektionen und eine Herausforderung für die Mikrobiologen.
Chemie Treibstoff aus Sand Ein Treibstoff, der nicht klimaschädlich ist und in unbegrenzter Menge verfügbar: davon träumen nicht nur Naturforscher, sondern auch Politiker und Unternehmer. Anfang der 2000er Jahre wurden sogenannte Silane zu Kandidaten für die Energie der Zukunft und Peter Plichta zum Kandidaten für einen Nobelpreis ...
Physik Kernfusion Fast schon ein Dauerbrenner in der Diskussion um alternative Energien: ein Reaktor, der wie die Sonne funktioniert. Das beschäftigte sogar die "Tagesthemen".
Mathematik Geheimnisse der Rechenmaschinen Im Bonner "Arithmeum" sind sie zu besichtigen: Rechenmaschinen von den Anfängen bis zum Supercomputer. Dass man filmisch die Geheimnisse der Giga-Chips, die Mathematik hinter den Rechenoperationen veranschaulichen kann - bis zu diesem Film wollte es keiner glauben.
Architektur und Technik Brücken, Wolkenkratzer, Stadiondächer, Holzhochhäuser ... Von der Reformarchitektur übers Bauhaus zu den Seiltragwerken des Münchner Olympiastadions und des neuen Berliner Hauptbahnhofs: die Geschichte des Bauens hat uns interessiert, deshalb haben wir Menschen vor die Kamera geholt, die sie geschrieben haben.
Psychologie, Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften Ethik im Management, Mobbing, Battle of the Sexes, Klatsch und Tratsch, Körperpsychotherapie, ... Die Aufmerksamkeit hat sich immer mehr auf solche Themen gerichtet. Dass sich Arbeitsmarkt, Sozial- und Finanzsysteme auf eine schwere Krise hin bewegen, war spätestens seit Mitte der 90er Jahre erkennbar - für den kritischen Beobachter. Gesundbeten ist ein Auftrag, den wir nicht im Portofolio haben.
zum Seitenanfang